Mein Partner und ich wohnen im kleinen Dorf Schenkendöbern (Spree-Neiße-Kreis) nicht weit von der polnischen Grenze entfernt.

 

2012 zog unsere erste Katze eine BKH bei uns ein. Kurze Zeit später besuchten wir eine Katzenausstellung und sahen dort die Rasse Selkirk Rex. Ein paar Tage später googelte ich alles über die Selkirk Rex und was ich las gefiel mir sehr. Und der Wunsch nach einer Selkirk Rex Katze wuchs von Tag zu Tag mehr. Anfang 2014 zog dann endlich unsere erste Selkirk Rex bei uns ein.

Was soll ich sagen, ein Traum von einer Katze. Sie ist total lieb, anhänglich, mauzt ganz leise wenn man mit ihr spricht. Ganz sachte hält sie einen fest, ohne Krallen, ganz vorsichtig kommt sie mit der Pfote wenn sie was möchte. Manche würden jetzt sagen "ist die verrückt". Ja ich bin verrückt nach der Selkirk Rex.

Man muss sie erleben und das Leben mit dieser wundervollen Rasse teilen. Auch ist die Rasse Bkh nicht zu verachten und so zog 2015 noch ein blauer Bkh Kater ein.

 

Viele Monate vergingen und 2016 träumte ich davon auch eigene Löckchen zu züchten. Zuerst bestellte ich mir das Buch "Basiswissen Katzenzucht" was etliche Wochen meine Nachtlektüre war. Das allein reicht natürlich nicht aus um ein verantwortungsbewusster Züchter zu werden. Aber dieses Buch öffnet einen die Augen was auch alles schief gehen kann. Trotz allem wollte ich es wagen diesen Schritt zu gehen. Es war schwer als Zuchtanfänger ein offenes Ohr bei anderen Züchtern zu gewinnen. Doch ich hatte Glück und lernte zwei nette Selkirk Rex Züchter kennen. Bei Catrin fand ich die Züchterin wo ich von Anfang an Vertrauen hatte und auch umgekehrt.

Nach einigen Telefonaten konnte ich mich von ihrer Zucht überzeugen und verliebte mich erst in Namika und als ich zuhause war, auch in Lieke-Lelia. Manchmal dauert es eben etwas länger. Grins. Lieke ist mittlerweile die Katze meines Partners. Er hat ein faible für tortie Katzen. Ich bevorzuge eher die schwarze Variante.

Gleichzeitig verliebte ich mich in Yaris vom blauen Saphir und wollte unbedingt eine Katze aus der Verpaarung mit Yaris haben. Und so zog im August 2016 Lieke-Lelia, Namika und die schwarze Bkh Katze Frieda ein.

 

Unser Ziel ist es, typvolle, verschmuste und gut sozialisierte Selkirk Rex und Bkh Katzen zu züchten. Auch werden wir die Gesundheit der Katzen in Vordergrund stellen und mit viel Zeit, Geduld und eine Menge Leidenschaft unser Zuchtziel verwirklichen.